ampfer-purpurspanner  ampfer-spanner  birkenjungfernkind  fleckleib-labkrautspanner  Frühlings-Kreuzflügel  graubinden-labkrautspanner  Graugelber Breitflügelspanner  gelbspanner  großer frostspanner  grünes blatt  hartheu-spanner  heidespanner  foto dunkelgrauer eckfluegelspanner  hellgrauer eckflügelspanner  weitere Arten der Spanner
rückwärts  vorwärts

Spanner        Geometridae     Ennominae

Gemeiner Kiefernspanner
Bupalus piniaria

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Spanner
(Geometridae) Unterfamilie:
Ennominae
Gattung:
Bupalus


Fundort: Kiefernwald  bei Niederlehme OT Ziegenhals
14.05.2010   14.10 Uhr   Weibchen mit fadenförmigen Fühlern

Fundort: Kiefernwald  bei Niederlehme OT Ziegenhals
14.05.2010   14.11 Uhr    Männchen

Der Gemeine Kiefernspanner
kommt in Berlin und Brandenburg häufig vor. Die Hinterflügel haben an der Unterseite einen weißen Längsstrich. Der nachtaktive Gemeine Kiefernspanner lebt in Kiefern- und Nadelmischwäldern, da sich die Raupen von Kiefernnadeln ernähren.
Der Gemeine Kiefernspanner entwickelt eine Generation im Jahr, die bei Massenvermehrung Waldschäden hervorruft. Im Mai schlüpft dieser Forstschädling in den frühen Morgenstunden fliegt an windstillen, warmer Tagen, hauptsächlich im Waldinneren mit Kiefernbeständen. Die Paarung erfolgt innerhalb von 24 Stunden nach dem Schlüpfen. Die Falter sind von Mai bis Juli zu sehen. Die grünweiß gestreiften, nachtaktiven Raupen fressen
in den Baumkronen an alten Kiefernadeln, die diesjährigen Nadeln werden nicht genommen. Zum Ende ihrer
Entwicklung lassen sich die Raupen an einem gesponnenen Faden zum Erdboden
herab bzw. sie kriechen am Stamm herab, um sich im Boden einzugraben. Der Gemeine Kiefernspanner überwintert als Puppe im Boden.
Die Flügelspannweite des Gemeinen Kiefernspanners beträgt beim Männchen 3,0-3,8 cm und beim Weibchen 3,2-4,0 cm.
Raupenfutterpflanzen: Gemeine Kiefer (Pinus sylvestris), Fichte, Weißtanne, Europäische Lärche, Wacholder.

gemeiner-kiefernspanner männchen

Männchen des Kiefernspanners mit beidseitig stark gekämmten Fühlern.
Fundort: Kiefernwald bei Telz    08.06.2014
13.53 Uhr

Kiefernspanner unter einem Traubenkirschenblatt

Männchen des Kiefernspanners verbarg sich vor Regen unter einem Traubenkirschen-blatt.
Fundort: Spandauer Forst   Berlin
30.05.2015   17.06 Uhr

Faltblatt Kiefernspanner
pdf-Datei
www.mugv.brandenburg.de