vgl.
Danaus plexippus in der Biosphäre


  vgl. Flora Canaria
www.biologie.uni-regensburg


  www.spiegel.de: Rätsel um Monarchfalter gelöst

großer wanderbläuling  Canary Blue  kanaren-weißling  postillion  kanarisches-waldbrettspiel  uresiphita-gilvata  großes ochsenauge  Pelargonien-Bläuling  aricia-cramera  nyctobrya-simonyi  episauris-kiliani  monarchfalter  
rückwärts  vorwärts
Monarch-Raupe-verpuppungsbereit

Raupen und Puppe des Monarchfalters an der Seidenpflanze.

Seidenpflanze

Die Seidenpflanze dient den Raupen als Futter.

monarch_raupe-kriechend

Edelfalter   Nymphalidae

Monarchfalter      
Danaus plexippus        Monarch Butterflies

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Edelfalter (Nymphalidae) Unterfamilie: Danainae
Gattung: Danaus

kanarische Schmetterlinge

Der Amerikanische Monarch kommt auf den Kanaren in Teneriffa, Gran Canaria, La Palma, La Gomera, El Hierro und Fuerteventura vor und ist das ganze Jahr über zu finden. Danaus plexippus wanderte 1880 aus Nordamerika in die Kanaren ein und blieb hier. Er unterscheidet sich von Danaus chrysippus, der ebenfalls auf den Kanaren beheimatet ist, durch zwei braune Flecken in der Flügelspitze (Apex), welche beim Afrikanischen Monarchen schwarz gezeichnet ist.
Danaus plexippus lebt hier an felsigen Hängen in Küstennähe, in Parks und Gärten, in denen die Seidenpflanze wächst.
Monarch Butterflies entwickeln das ganze Jahr über mehrere Generationen, wobei die Entwicklung in den Wintermonaten langsamer verläuft. Die Männchen bilden keine Duftstoffe zur Werbung, sondern packen die Partnerin durch einen Anflug von oben und zwingen es zur Landung, um sich zu paaren. Neben dem Sperma übergibt das Männchen Nährstoffe für die Eiproduktion und Herzglykoside, welche die Giftigkeit der Tiere erhöhen. Das Weibchen bildet bis zu 400 weißliche Eier und heftet sie jeweils einzeln an die Blattunterseite. Das kann bis zu fünf Wochen dauern und das Weibchen kann bis zu 11 Mal begattet werden. Die Eiraupe schlüpt nach vier Tagen. Bei 25°C und mehr haben die Raupen ihr fünftes Larvalstadium nach 16 Tagen erreicht und sind etwa sechs Zentimeter lang. Die Stürzpuppe entwickelt sich an einem schattigen Ort. Nach 12 Tagen Puppenruhe schlüpft ein neuer Monarchfalter.
Die Flügelspannweite des Amerikanische Monarchs beträgt 4,7 bis 5,0 cm.
Raupenfutterpflanzen: Indianer-Seidenpflanze (Asclepias curassavica), Baumwoll-Seidenpflanze (Gomphocarpus fruticosus), Wolfsmilchgewächs: Euphorbia mauretanica.

Monarch_Sylvia-Töpper

fotografiert von Sylvia Töpper
Fundort: Gran Canaria
im Botanischen Garten
Fundzeit: 26.11.2018
Nektarsuche an Indianer-Seidenpflanze (Asclepias curassavica)

Afrikanischer-Monarch_Raupen

fotografiert von Sylvia Töpper
Die Raupen des Monarchfalters fressen an der Indianer-Seidenpflanze (Asclepias curassavica).
Fundzeit: 26.11.2018

La Palma