zurück

07.07.2011 15.41 Uhr  Ödlandfläche Wildau    Eine etwa 9 cm große Wanderheuschrecke überwältigt  ein ca. 5 cm großes Tagpfauenauge, welches an einer Distel saugte. Da der Flughafen Schönefeld nur wenige Kilometer entfernt ist, kann die Wanderheuschrecke als 'blinder' Passagier eingewandert sein (Neozoen). Meine Nachbarin berichtete mir, dass sie vor wenigen Tagen zu später Abendstunde eine dunkelgrüne, große Wanderheuschrecke mit einem Besen von ihrer Wohnzimmerwand vertreiben musste. Unsere größte heimische Heuschrecke ist das Grüne Heupferd mit rund vier Zentimetern. Das Grüne Heupferd ernährt sich sowohl von Pflanzen als auch von Fliegen, Blattläusen und Raupen.wanderheuschrecke frißt tagpfauenauge

07.07.2011   15.44 Uhr    Wildau   Ödlandfläche   Flirttagpfauenauge-flirt

12.05.2008   17.01 Uhr   Rapsfeld an der 179 zwischen Wildau und Waltersdorf

02.04.2011  15.47 Uhr      Störitzsee   südöstlich von Berlin tagpfauenauge sonnt sich

15.07.2013   14.53 Uhr   Feldrand in Diepensee   
Die Krabbenspinne lähmte das Tagpfauenauge und saugte es aus.
Weiße Spinne lähmt und frisst das Tagpfauenauge

25.04.2010    15.31 Uhr    Rapsfeld bei Miersdorf

28.09.2008   14.58 Uhr     Telz    Ödlandfläche

12.08.2011   12.27 Uhr     Schulzendorf    Ödlandfläche
Hier entwickelt sich die zweite Generation, welche ab Mitte August fliegt.
Puppe Tagpfauenauge

10.08.2011  14.23 Uhr     Wildau Feldrand  Grünes Heupferdgrünes heupferd

09.09.2009  13.22 Uhr     Berlin-Spandau

17.04.2011  14.44 Uhr      Miersdorf       Feldrain   Männchentagpfauenauge in miersdorf

14.06.2009  16.11 Uhr      Nottekanal       Raupen des

Tagpfauenauges

14.06.2009  16.12 Uhr      Nottekanal   
    Raupen des
Tagpfauenauges

19.06.2010   14.44 Uhr  am Nottekanal bei Mittenwalde