Nagelfleck  
rückwärts  vorwärts

Pfauenspinner       Saturniidae

Nagelfleck   
Aglia tau

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Pfauenspinner (Saturniidae) Unterfamilie: Saturniinae Gattung: Aglia

Nagelfleck fotografiert von Heinz Malzer
 fotografiert von Heinz Malzer
  in Angath, Tirol, Östereich   
 am 21.04.2014  um 10.09 Uhr
     Männchen
blüten der sal-weide
Die Saalweide gehört zu den Pflanzen, von denen sich die Raupen des Nagelflecks ernähren können.

Die Flügel des Nagelflecks sind ockergelb bis dunkelbraun. Deutlich setzt sich eine dunkle Saumbinde auf den Oberflügeln ab. Vier schwarze, blaugekernte Augenflecken mit einer weißen Zeichnung in der Mitte, die einem "Nagel" ähnelt, geben diesem Pfauenspinner sein unverwechselbares Aussehen. Mit seinen breit gefächerten Fühlern kann das Männchen die Pheromon-Duftstoffe des Weibchens wahrnehmen.
Das Nagelfleck-Weibchen ist dämmerungs- und nachtaktiv. Das Nagelfleck-Männchen dagegen ist am Tage im schnellen Zickzackflug dicht über dem Boden auf Suche nach paarungsbereiten Weibchen unterwegs.
Aglia tau lebt in Laubwäldern mit hohem Buchenanteil.
Der Nagelfleck entwickelt eine Generation pro Jahr von Mitte April bis Mai. Ihre junge, grün gefärbte Raupe ist gut an den rot-weißen Dornen und dem gelblichen Seitenstreifen zu erkennen. Die Raupen entwickeln sich von Mai bis Anfang August. Aglia tau überwintert als Puppe an der Erde in einem netzartigen Kokon.
Die Flügelspannweite des Nagelflecks beträgt 5,5 bis 8,5 cm.
Raupennahrungspflanzen: Rotbuche (Fagus sylvatica), Stieleiche (Quercus robur), Salweide (Salix caprea), Hänge-Birke (Betula pendula).

www.lepiforum.de

www.natur-schmetterlinge.ch

www.orion-berlin.de

Hängebirke

Futterpflanze der Raupen: Hänge-Birke (Betula pendula)