-->

brombeerspinner  grasglucke  maulbeerspinner  
rückwärts  vorwärts

Glucken       Lasiocampidae

Brombeerspinner    
Macrothylacia rubi

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Glucken (Lasiocampidae) Unterfamilie: Lasiocampinae Gattung: Macrothylacia

Brombeerspinner Eigelege
Eigelege des Brombeerspinners an einem Birkenblatt.
Fundzeit: 31.07.2015
Fundort: am Närsen   in Dalarna    Schweden
brombeerspinner
Fundort: bei Mittenwalde    am Galluner Kanal
Fundzeit: 05.09.2010  16.26 Uhr

Der Brombeerspinner ist ein mittelgroßer Nachtfalter. Die Weibchen haben braungraue Vorderflügel, die der Männchen sind rotbraun.
Die Raupe ist an Waldrändern, Böschungen und auf Trockenrasen
häufig anzutreffen. Die Raupe kann bis zu 8 cm lang werden. Ihre Haare können allergische Reizungen auf der Haut auslösen.
Der Brombeerspinner entwickelt eine Generation von Mitte Mai bis Juli. Die Raupe überwintert und verpuppt sich im April in einem Gespinst.
Flügelspannweite des Brombeerspinners: 3,8 bis 6,8 cm.
Raupenfutterpflanzen: Klee (Trifolium), Glatthafer (Arrhenatherum elatius), Wicken (Vicia) und Spitzwegerich (Plantago lanceolata), Schlehe (Prunus spinosa), Hänge-Birke (Betula pendula), Brombeeren (Rubus fruticosus).

brombeerspinner raupe

Fundort: Störitzsee    südöstlich von Berlin
Fundzeit: 14.08.2011  13.34 Uhr

brombeerspinner-am-sauerampfer

     Die Raupe fraß an Blättern von Sauerampfer.
Fundzeit: 24.07.2015  

Glatthafer

     Glatthafer    eine mögliche Raupenfutterpflanze