brennesselzünsler  Evergestis limbata  nesselzünsler  olivbrauner zünsler  wasserzünsler  acrobasis-tumidana  goldzünsler  laichkrautzünsler  udea hamalis  crambus-heringiellus  Rübsaatzünsler  agriphila-tristella  chrysoteuchia-culmella  Rübenzünsler
rückwärts  vorwärts

Zünsler       Pyralidae


Acrobasis tumidana

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie:
Zünsler
(Pyralidae)
Unterfamilie: Phycitinae
Stamm: Phycitini

Raupe von Acrobasis tumidana
Fundort: bei Diepensee    an Trauben-Eiche   
Fundzeit: 12.05.2013  13.27Uhr
Acrobasis-tumidana-raupe
Fundort: bei Diepensee    an Trauben-Eiche
Fundzeit: 12.05.2013  13.28Uhr

Der Acrobasis tumidana ist in Berlin und Brandenburg nicht selten. Er besitzt braune Vorderflügel, welche eine schwarzgepunktete Musterung auf hellem Untergrund aufweisen und sich von einem Streifenmuster in Rotbraun, Dunkelbraun, Beige absetzt. Ein dunkelgraues Zackenband grenzt die dunkelbraune Farbgebung ab. Der Saum ist gefranst.
Der dämmerungs- und nachtaktive Zünsler fliegt in einer Generation von Juli bis August. Er lebt in Laubwäldern, Weinbergen, Feldrainen mit Eichenbestand.
Die Raupen entwickeln sich von April bis Mai. Die Verpuppung erfolgt im Juni.
Die Flügelspannweite von Acrobasis tumidana kann 1,9 bis 2,4 cm betragen.
Raupenfutterpflanzen: Stiel-Eiche (Quercus robur), Traubeneiche (Quercus petraea).

Fraßbild_Acrobasis-tumidana

Fundort: bei Diepensee    an Trauben-Eiche   
Gespinstnetz von Acrobasis tumidana

Fraßbild an Trauben-Eiche

Fundort: bei Diepensee    an Trauben-Eiche   
Fraßbild von Acrobasis tumidana