brennesselzünsler  Evergestis limbata  nesselzünsler  olivbrauner zünsler  wasserzünsler  acrobasis-tumidana  goldzünsler  laichkrautzünsler  udea hamalis  crambus-heringiellus  Rübsaatzünsler  agriphila-tristella  chrysoteuchia-culmella  Rübenzünsler
S
rückwärts  vorwärts

Zünsler       Crambidae

Rübsaatzünsler
Evergestis extimalis

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie:
Zünsler
(Crambidae -
Rüsselzünsler) Unterfamilie: Evergestinae Gattung: Evergestis

Rübsaatzünsler
Fundort: bei Pätz  
Fundzeit: 28.08.2015  14.37 Uhr
Rübsaatpfeifer
Der Rübsaatpfeifer versteckte sich in einer Blüte von Weißer Robinie.
Fundort: Wildau   am Friedhof
Fundzeit: 19.05.2009  18.22 Uhr

Der Rübsaatzünsler ist in Berlin und Brandenburg relativ häufig. Evergestis extimalis besitzt hellgelbe Vorderflügel, welche zum äußeren Rand partiell dunkelbraun gefärbt sind. Die Vorderflügel können braune, gewellte Querlinien aufweisen. Kennzeichnend sind einzelne, braune Tracheen-Punkte. Sein Kopf ist hellbraun gefärbt. Der Flügelsaum trägt ein graues Fransenband.
Der nachtaktive Rübsaatpfeifer fliegt in einer Generation von Mitte Mai bis Mitte September. Er lebt in offener Landschaft an Kräutern oder an Feldrändern gern mit Kreuzbütlern. Die Raupe überwintert. Sie verpuppt sich im Frühjahr im Boden.
Die Flügelspannweite des Evergestis limbata kann 2,2 bis 2,8 cm betragen.
Raupenfutterpflanzen: Kreuzblütengewächse (Cruciferae), wie Rauke (Sisymbrium loeselii) und Ackersenf (Sinapsis arvensis).

Rübsaatzünsler

Fundort: bei Wildau   am Feldrand
Fundzeit: 22.06.2008  15.15 Uhr