brennesselzünsler  Evergestis limbata  nesselzünsler  olivbrauner zünsler  wasserzünsler  acrobasis-tumidana  goldzünsler  laichkrautzünsler  udea hamalis  crambus-heringiellus  Rübsaatzünsler  agriphila-tristella  chrysoteuchia-culmella  Rübenzünsler
rückwärts  vorwärts

Zünsler       Crambidae

Rispengraszünsler
Chrysoteuchia culmella

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie:
Zünsler
(Crambidae)

Chrysoteuchia culmella
Fundort: Ödlandfläche   bei Telz   
Fundzeit: 13.06.2015  13.21 Uhr
Rispengraszünsler
Fundort: bei Dabendorf     am Feldrand
Fundzeit: 01.07.2016  13.21 Uhr

Chrysoteuchia culmella kommt in Berlin und Brandenburg weitverbreitet vor. Dieser Crambidae hat sandbraune Oberflügel, die von dunkelbraunen, schräg verlaufenden Längsstreifen markiert werden. Zum Rand der Vorderflügel zeichnet sich eine silbrig-helle Bogenlinie ab. Die graubraunen Unterflügel werden von den Vorderflügeln überdeckt.
Der nachtaktive Zünsler fliegt in einer Generation pro Jahr von Juni bis August.
Er lebt auf Wiesen, in Gärten, auf Waldlichtungen mit moosbewachsenen Grasflächen.
Die Raupe webt sich an Gräsern eine Gespinströhre in Bodennähe. Sie entwickelt sich von September bis zum April des nächsten Jahres. Die Raupe überwintert halbwüchsig. Sie verpuppt sich im Mai im Boden an der Grasnarbe.
Die Flügelspannweite von Chrysoteuchia culmella kann 1,8 bis 2,4 cm betragen.
Raupenfutterpflanzen: an den Wurzeln von Gräsern, wie Rispengräser (Poa spec.), Rasen-Schmiele (Deschampsia cespitosa).