afrikanischer-mondspinner  atlas-seidenspinner raupe  Bananenfalter  blauer morphofalter  kleiner mormone  kallima-paralekta  kleiner mormone  malachit oder bambuspage  monarchfalter  Papilio-memnon  PPapilio-palinurus  kleiner-postbote  heliconius numata silvana  tiger-passionsblumenfalter  button-weitere-exotische-Falter
rückwärts  vorwärts

Edelfalter   Nymphalidae

Blauer Mosaikfalter    Red Cracker
Hamadryas amphinome   

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Edelfalter (Nymphalidae) Gattung: Hamadryas

Exotische Schmetterlinge

Hamadryas amphinome kann von Mexiko bis zum südlichen Amazonasbecken über die Guianas, Peru, Bolivien bis Brasilien gefunden werden, aber er fliegt auch in Argentinien. Die Männchen des Red Crackers können beim Auffliegen ein klickendes Geräusch mit ihren Hinterflügeln erzeugen , womit sie ihr Areal markieren und um Weibchen werben. Der Blaue Mosaikfalter bevorzugt das feucht-warmes Klima des tropischen Regenwaldes. Der tagaktive Hamadryas amphinome verharrt stundenlang kopfüber an besonnten Baumstämmen etwa zehn Meter über dem Erdboden und wartet auf einen möglichen Geschlechtspartner. Mit seiner Flügelmusterung sucht er Schutz durch Tarnung. In einem "hüpfenden" Flug bewegt er sich nur über kurze Strecken am Baum abwärts. Geringste Störungen lassen Hamadryas amphinome sofort in sichere Höhen auffliegen.
Der Name Red Cracker bezieht sich auf die Farbe seiner Flügelunterseite.
Der Blaue Mosaikfalter saugt den Saft vergorener Früchte.
Die Flügelspannweite von Hamadryas amphinome beträgt 7,4 bis 8,6 cm.
Raupenfutterpflanzen: Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae)
- Dalechampia scandens.

Blauer-Mosaikfalter---Hamadryas-amphinome

Biosphäre Potsdam      Schmetterlingshaus
31.03.2016    11.10 Uhr  

biosphäre