afrikanischer-mondspinner  atlas-seidenspinner raupe  Bananenfalter  blauer morphofalter  kleiner mormone  kallima-paralekta  kleiner mormone  malachit oder bambuspage  monarchfalter  Papilio-memnon  PPapilio-palinurus  kleiner-postbote  heliconius numata silvana  tiger-passionsblumenfalter  button-weitere-exotische-Falter
rückwärts  vorwärts

Edelfalter   Nymphalidae

Monarchfalter oder Amerikanischer Monarch
Danaus plexippus  

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Edelfalter (Nymphalidae) Gattung:
Danaus

Exotische Schmetterlinge

Der Monarch besitzt intensiv gelb-orange gefärbte Hinterflügel, welche von kontrastgebenden schwarzen Tracheenadern durchzogen sind. Auffällige weiße Punkte am Flügelrand, am Kopf und auf dem Brustabschnitt geben diesem Falter ein unverwechselbares Aussehen.
Er gehört zu den Wanderfaltern. Er kommt in Nordamerika massenhaft vor.
Er lebt auf Ödlandflächen mit Seidenpflanzenbestand und auf gerodeten Waldflächen, die Asclepiadoideae-Pflanzen enthalten. Der Monarchfalter ist durch die Abholzung der Oyamel-Tannen in seinem mexikanischen Michoacán- Überwinterungsgebiet bedroht und er ist durch den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln an den Nahrungspflanzen gefährdet, die er während seines Wanderfluges aufsucht. Beeinträchtigt wird er von Klimaveränderungen, welche die nicht zu kalten, nicht zu feuchten Winter in Mexiko beeinflussen.
Der Monarch entwickelt drei bis vier Generationen im Jahr. Auf seiner Wanderung von Nordamerika bis nach Mexiko dienen ihm der Stand der Sonne und das Erdmagnetfeld als Orientierungshilfen. Fast 4000 Kilometer machen sich rund 100 Millionen Monarchfalter auf den Weg durch Nord- und Mittelamerika.
Die Giftwirkung von Monarchen beruht auf Herzglykosiden, die die Raupen von ihrer Futterpflanze mit aufnehmen und welche die Raupen bzw. die Falter für die meisten Fressfeinde ungenießbar machen. Hat sich die Raupe zur Verpuppung unter ein schattiges Blatt gehangen, löst sich die Raupenhaut hinter dem Kopf auf und die olivgrüne Stürzpuppe entwickelt ihre Chitinumhüllung. Die erwachsenen Falter suchen u.a. den Nektar von Rosengewächsen.
Die Flügelspannweite des Monarchen beträgt 4,7 bis 5,0 cm.
Raupenfutterpflanzen: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Knollige Seidenpflanze (Asclepias tuberosa), Hundsgiftgewächse (Apocynaceae) - Oleander (Nerium oleander), Chinesischer Roseneibisch (Hibiscus rosa-sinensis).

Monarch
Die Wanderung der Monarchfalter

Schmettterlinge unter dem Mikroskop

www.planet-wissen.de

Monarch-auf-Seidenpflanzenblatt

Biosphäre Potsdam      Schmetterlingshaus
23.01.2013    10.46 Uhr

Monarch-an-Seidenblumenpflanze

Biosphäre Potsdam      Schmetterlingshaus
Seidenpflanze - Futter für die Raupen und Falter
31.03.2016    11.08 Uhr

monarch falter
frühes raupenstadium
monarch raupe
verpuppung
monarch puppe
Monarch Unterflügel
Monarch-an-Hibiscus
Monarch-an-Hibiscus Unterflügel
Seidenpflanze

Biosphäre Potsdam      Schmetterlingshaus
Seidenpflanze - Futter für die Raupen

Wanderweg des Monarch

fotografiert am 23.01.2013 in der Biospäre Potsdam:   Wanderweg des Monarchen

biosphäre