afrikanischer-mondspinner  atlas-seidenspinner raupe  Bananenfalter  blauer morphofalter  kleiner mormone  kallima-paralekta  kleiner mormone  malachit oder bambuspage  monarchfalter  Papilio-memnon  PPapilio-palinurus  kleiner-postbote  heliconius numata silvana  tiger-passionsblumenfalter  button-weitere-exotische-Falter
rückwärts  vorwärts

Ritterfalter   Papilionidae

Kleiner Mormon
Papilio polytes   

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Ritterfalter (Papilionidae)
Unterfamilie: Papilioninae Gattung:
Papilio

Exotische Schmetterlinge

Der Kleine Mormon lebt in Indien, Nordpakistan, Philippinen bis Thailand, West-China, Japan, in Südostasien - Malaysia und Indonesien und in Australien. Er ist in tropischen Regenwäldern an lichtdurchfluteten Stellen zu finden. Der Kleine Mormon kommt in Asien sehr häufig vor und ist in seinem Bestand nicht bedroht.
Der Name wurde diesem Falter Mitte des 19. Jahrhunderts in Indien gegeben und bezieht sich auf die Sekte der Mormonen in Amerika, wo Polygamie vorherrscht. Denn die Weibchen des Gewöhnlichen Mormonenfalters können unterschiedliche Formen aufweisen: Papilio polytes cyrus, ..stichius, ...romulus und ..sakontala. Ein einziges Gen, das bei der Flügelbildung unterschiedlich abgerufen wird, sorgt für die Vielfalt bei den Weibchen.
Das Männchen dieses dunkel gefärbten, asiatischen Schwalbenschwanzes hat samtschwarze Flügel mit weißen Flecken und weißen Bogenlinien am Flügelrand. Die Weibchen haben zusätzlich rote oder blaue Muster auf ihren Hinterflügeln mit einer zarten blauen Bestäubung. Die Weibchen geben sich den Anschein eines giftigen Falters.
Die Flügelspannweite des Kleinen Mormonenfalters beträgt 9 bis 10 cm.
Raupenfutterpflanzen: Citrusgewächse (Citrus aurantifolia - Persische Limette, Coccinia grandis, Citrus limon - Zitronenbaum, Citrus medica - Zitronatzitrone, Citrus sinensis - Orangen); ersatzweise an Weinraute (Ruta graveolens).

Kleiner-Mormone_Weibchen-geschlüpft

Biosphäre Potsdam     
15.12.2015    11.29 Uhr     
Das Weibchen ist gerade geschlüpft.

Papilio-memnon_Raupe

Biosphäre Potsdam     
15.12.2015    11.30 Uhr     
Papilio polytes Raupe: in den ersten vier Larvenstadien sieht sie wie Vogelkot aus. Im 5. Larvenstadium entwickelt die Raupe zwei Augenflecke auf dem dritten Segment und die grün melierte Farbe wechselt zu einem grün-gelben Aussehen. Die erwachsene Raupe kann bis zu sechs Zentimeter lang werden.

leiner-Mormon_Weibchen_an_Seidenblume

Biosphäre Potsdam     
31.03.2016    11.11 Uhr     
Das Weibchen saugt Nektar an der Blüte der Seidenpflanze (Asclepias tuberosa).

kleiner mormon

Biosphäre Potsdam      Schmetterlingshaus
19.11.2011    13.40 Uhr     Männchen

Common-Mormon-Weibchen

Biosphäre Potsdam     
15.12.2015    12.01 Uhr   Weibchen  

biosphäre