afrikanischer-mondspinner
atlas-seidenspinner
bananenfalter
glasflügler
großer-aurorafalter
hamadryas-feronia
blauer morphofalter
kallima-paralekta
kleiner mormon
malachit
monarch
Oleanderschwärmer
Papilio lowi
Papilio-palinurus
tiger-passionsblumenfalter
totenkopfschwärmer
weiße baumnymphe
zebrafalter

Edelfalter   Nymphalidae

Himmelsfalter oder Blauer Morphofalter
Morpho peleides  

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Edelfalter (Nymphalidae) Gattung: Morpho

Der Blaue Morphofalter zählt zu den Bewohnern des tropischen Regenwaldes von Mexiko bis in den Süden Brasiliens (Mittel- und Südamerika).
Der blaue Farbeindruck entsteht durch Interferenzen des Lichtes, wenn Lichtwellen an den dünnen Schichten der Flügelschuppen in ihre Farbbereiche aufgespalten und im Aufeinandertreffen von Wellenberg und Wellental ausgelöscht werden, so dass nur die Lichtwellen des blauen Farbbereiches noch gesehen werden können.
Der Himmelsfalter ernährt sich von überreifem oder vergorenem Obst, z.B. von Birne oder Banane. Am Boden saugen sie mit der Feuchtigkeit Mineralsalze auf. In der Mittagshitze ab 25 °C wird er aktiver. Die Falter leben vier bis fünf Wochen.
Er lebt gern in Flussnähe, z.B. am Amazonas oder an offenen, lichten Stellen des tropischen Waldes.
Die Raupe des Blauen Morphofalters braucht vier Monate für ihre Entwicklung.
Die Raupen sind sehr schmal. Ihre kräftige Kopfbehaarung ist ein Erkennungsmerkmal. Ihr Abdomen ist am Ende gegabelt. Sie verpuppen sich an einer Zweigunterseite in den Baumwipfeln.
Die Flügelspannweite des Blauen Morphofalters beträgt 9,5 bis 12 cm. Er gehört zu den größten Schmetterlingen der Welt.
Raupenfutterpflanzen: Schmetterlingsblütler (Faboideae) - Juckbohne (Mucuna pruriens), Pterocarpus-Arten.

Link zur Biosphäre
Link zur Biospäre

biosphäre

blauer morphofalter

Biosphäre Potsdam      Schmetterlingshaus
19.11.2011    13.55 Uhr     

ben_wagner@gmx.de