brennesselzünsler  Evergestis limbata  nesselzünsler  olivbrauner zünsler  wasserzünsler  acrobasis-tumidana  goldzünsler  laichkrautzünsler  udea hamalis  crambus-heringiellus  Rübsaatzünsler  agriphila-tristella  chrysoteuchia-culmella  Rübenzünsler
rückwärts  vorwärts

Zünsler       Crambidae       Acentropinae

Wasserlinsenzünsler
Cataclysta lemnata

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie:
Zünsler
(Crambidae -
Rüsselzünsler)
Unterfamilie: Acentropinae
Gattung: Cataclysta

Wasserlinsenzünsler  Cataclysta lemnata
Fundort: am Nottekanal    bei Mittenwalde  
Fundzeit: 16.06.2016  14.52 Uhr
Wasserlinsenzünsler
Fundort: am Nottekanal    bei Mittenwalde  
Fundzeit: 16.06.2016  14.53 Uhr

Der Wasserlinsenzünsler ist in Berlin und Brandenburg an stehenden Gewässern mit Wasserlinsen häufiger zu entdecken. Das Männchen besitzt hellweiße Vorderflügel mit braunen Punkten. Auffälliger sind seine weißen Hinterflügel mit einer dunklen, breiten Saumbinde, auf der sich weißsilbrige Punkte kontrastreich absetzen. Das Weibchen ist mit sandbraunen Flügeln, die ein dunkelbraunes Fleckenmuster tragen, besser getarnt. Die markante Randbinde findet sich auch beim Weibchen an den Hinterflügeln.
Der dämmerungs- und nachtaktive Wasserlinsenzünsler fliegt in einer Generation von Mai bis September. Er lebt ausschließlich im und am Wasser. Seine Raupen, die überwintern, leben von August bis zum Mai des nächsten Jahres.
Die Eier werden in Reihen vom Weibchen an der Wasserlinsenunterseite angeheftet. Die kleinen, schwärzlichen Raupen mit ihrem braunen Kopf bauen sich aus abgetrennten Blattteilen einen Köcher, der mit Luft gefüllt wird. In diesem leben sie unter Wasser. Ab Mai beginnen sie wieder mit der Nahrungsaufnahme. Die braune Puppe lässt sich in einem hellen Kokon finden, welcher angesponnen an Wasserpflanzen mitschwimmt.
Die Männchen sind kleiner mit einer Flügelspannweite von 1,4 bis 1,6 cm, gegenüber den Weibchen mit 1.9 bis 2,3 Zentimetern.
Raupenfutterpflanzen: Kleine Wasserlinse (Lemna minor), Breitblättriger Rohrkolben (Typha latifolia), Nymphaea alba (Weiße Seerose), Ähriges Tausendblatt (Myriophyllum spicatum) und Gemeiner Froschbiss (Hydrocharis morsus-ranae).