Zur Galerie Brombeer-Zipfelfalter 

Argus-Bläuling  blauer eichenzipfelfalter  brauner feuerfalter  brombeer-zipfelfalter  dukatenfalter  hauhechel-bläuling  faulbaum-bläuling  großer feuerfalter  kleiner feuerfalter  nierenfleck-zipfelfalter  ulmen-zipfelfalter  violetter-bläuling  
rückwärts  vorwärts

Bläulinge       Lycaenidae

Brombeer-Zipfelfalter oder
Grüner Zipfelfalter    Callophrys rubi

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Bläulinge
(Lycaenidae)


Fundort:    Schenkendorf Sandweg am Rapsfeld
Fundzeit: 10.05.2009   13.30 Uhr    Weibchen

Weibchen bei Eiablage an Hopfenklee (Medicago lupulina)  13.29 Uhr
blaubeerblüte
            Blaubeerblüte
            

Grüner Zipfelfalter Raupe
  Die Raupe des Grünen Zipfelfalters.
  Fundzeit: 11.08.2015
  Fundort: Schweden, Dalarna, Vasjön
  an Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus)

Grüner Zipfelfalter
  Grüner Zipfelfalter im Abendlicht
  Fundzeit: 18.04.2010   18.13 Uhr
  Fundort: Berlin, Spandauer Forst
Brombeerzipfelfalter am Grashalm
  Grüner Zipfelfalter am Grashalm
  Fundzeit: 28.05.2011   14.29 Uhr
  Fundort: am Rhin

Der Grüner Zipfelfalter heißt auch Brombeer-Zipfelfalter, weil seine grüne Raupe mit den zwei gelblichen Seitenstreifen an Brombeerblättern fressend anzutreffen ist.
Der Brombeer-Zipfelfalter ist in Berlin und Brandenburg weniger häufig. Es ist auf mageren Wiesen, Heideflächen oder Kalkmagerrasen zu finden, kann aber auch in lichten, sonnigen Kiefernwäldern oder in Zwischenmoorbiotopen leben. Er sucht den Nektar von Himbeere, Veilchen, Zypressen-Wolfsmilch, Fingerkraut, Ginster oder Berberitze - er hat eine Vorliebe für weiß- und gelbblütige Pflanzen. Wir haben den Brombeer-Zipfelfalter an Blaubeerblüten saugend beobachtet. Häufig sind im selben Lebensraum der Silberfleck-Perlmuttfalter (Boloria euphrosyne) und der Kronwicken-Dickkopffalter (Erynnis tages) anzutreffen.
Der Grüne Zipfelfalter fliegt von Ende April bis Anfang Juni in einer Generation pro Jahr. Gern nutzt er Hornklee, Hopfenklee, Blaubeeren oder Sonnenröschen zur Eiablage. Er überwintert als Puppe versteckt unter Blättern, Moos oder Steinen.
Die Flügelspannweite des Brombeer-Zipfelfalter beträgt 2,4 bis 2,8 cm.
Raupenfutterpflanzen: polypharg an Kleearten (Trifolium spec.), Brombeeren, Heidelbeeren, Ginster, Faulbaum, Goldregen.