"Naturhistoriska riksmuseet"

in Schweden

www2.nrm.se

artdatabanken.se

lepiforum.org

 Argus Bläuling  großer-perlmutterfalter  grosse wachsmotte  hauhechel-bläuling "ritter blaubart"    hochmoor-perlmutterfalter  Mädesüß-Perlmuttfalter  Wachtelweizen-Scheckenfalter  schlehenbürstenspinner raupe  Traubenkirschen-Gespinstmotte  veränderlicher-haarbüschelspinner  wegerichbär  Weidenglucke   Weißfleckiger Mohrenfalter  
rückwärts  vorwärts

Wickler      Tortricidae     Olethreutinae

Weißgestreifter Spitzflügelwickler  
Ancylis apicella
Långsikelvecklare

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Wickler (Tortricidae) Gattung: Ancylis

schwedische Schmetterlinge

Ancylis apicella hat schmale Vorderflügel, die in einer verlängerten Spitze auslaufen. Die hintere Außenkante des Vorderflügels wird von kurzen weißen und abwechseln dunkelbraunen Schrägstreifen gezeichnet. Ein markanter dunkelbrauner Flecken zieht sich von der Flügelmitte bis zum Kopf hin. Dieser wird beidseitig von einem hellen Längsstreifen umrahmt.
Der tag- und nachtaktive Wickler lebt in feuchten Mischwäldern, Sümpfen und Mooren.
Ancylis apicella fliegt in zwei Generationen von April bis Juni und von Juli bis September. Die grauschwarze Raupe mit hellbraunem Kopf entwickelt sich im August bis September zwischen zwei versponnenden Blättern vom Faulbaum. Die Raupe überwintert. Die Verpuppung findet in einem Kokon im abgefallenen Blatt der Nahrungspflanze statt. Die braunschwarze Puppe ist im März bis April zwischen welken Blättern zu finden.
Die Flügelspannweite liegt zwischen 1,3 bis 1,7 cm.
Raupenfutterpflanzen: Die Raupe frisst zwischen zusammen gesponnenen Blättern von Faulbaum (Frangula alnus), Purgier-Kreuzdorn (Rhamnus cathartica) oder Liguster (Ligustrum vulgare).

Weißgestreifter Spitzflügelwickler  Ancylis apicella.
Fundort: Schweden im Moor Årshultsmyren   
Fundzeit: 20.06.2022   12.16 Uhr
Faulbaum
Faulbaum (Frangula alnus) als Raupennahrungspflanze