Argus Bläuling  großer-perlmutterfalter  grosse wachsmotte  hauhechel-bläuling "ritter blaubart"    hochmoor-perlmutterfalter  Mädesüß-Perlmuttfalter  Wachtelweizen-Scheckenfalter  schlehenbürstenspinner raupe  Traubenkirschen-Gespinstmotte  veränderlicher-haarbüschelspinner  wegerichbär  Weidenglucke   Weißfleckiger Mohrenfalter  
rückwärts  vorwärts

Gespinst- und Knospenmotten
Yponomeutidae

Weiden-Gespinstmotte
Yponomeuta rorrellus
Pilspinnmal 

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Gespinst- und Knospenmotten (Yponomeutidae) Unterfamilie: Yponomeutinae

schwedische Schmetterlinge

Die Weiden-Gespinstmotte lebt in Alleen, Laubhainen, an Flussufern, wo Weiden wachsen. Yponomeuta rorrellus kommt seltener in Schweden. Sie besitzt eine weiße Flügeloberseite mit drei bis vier Längsreihen von feinen schwarzen Punkten. Der Kopf ist weiß. Die Antennen sind beringt, etwas kürzer als die Vorderflügellänge. Die graubraunen Hinterflügel zeigen einen dunkleren Saum und sind im Vergleich zu den Vorderflügeln kürzer. Im Lepiforum gibt Helmut Kohlbeck eine Beschreibung "Y. rorrella hat einen im Umriss kaum variierenden grauen, leicht braunstichigen Längswisch. Falter von  Y. padella sind etwas kleiner".
Diese Gespinstmotte ist nachtaktiv und fliegt ans Licht.
Die Falter fliegen in einer Generation von Anfang Juli bis Mitte August.
Das Weibchen legt die Eier an den jüngeren Zweigen der Bäume ab. Im Herbst schlüpfen die Jungraupen, aber nicht aus den Eierschalen, sondern überwintern dort. Wenn im Frühjahr die Weidenblätter aus den Knospen treiben, verlassen die Larven die Eier und beginnen zu fressen. In dem Gespinst verpuppen sie sich auch zusammen in gelbbraunen Kokons.
Flügelspannweite der Weiden-Gespinstmotte: 1,9- 2,5 cm
Raupenfutterpflanzen: Korbweide (Salix viminalis), Sal-Weide (Salix caprea), Silber-Weide (Salix alba), Grau-Weide (Salix cinerea).

Weiden-Gespinstmotte
Fundort: Schweden     im Naturreservat Hulöhamn in der Nähe von Loftahammar
Fundzeit: 26.06.2022   11.56 Uhr
blüten der sal-weide

Sal-Weide (Salix caprea) Futterpflanze der Raupen

Sal-Weide mit Gespinst
Verlassenes Gespinst an der Sal-Weide (Salix caprea), an dem die Raupen gefressen haben   

Schwedisches Naturkundemuseum

www.vilkenart.se

...lepidoptera.eu

...lepiforum.org