vgl. www.lepiforum.de

schmetterling-raupe.de

  wikipedia Coenonympha

www.ufz.de
Augenfalter: Bestimmungshilfe


 Argus Bläuling  großer-perlmutterfalter  grosse wachsmotte  hauhechel-bläuling "ritter blaubart"    hochmoor-perlmutterfalter  Mädesüß-Perlmuttfalter  Wachtelweizen-Scheckenfalter  schlehenbürstenspinner raupe  Traubenkirschen-Gespinstmotte  veränderlicher-haarbüschelspinner  wegerichbär  Weidenglucke   Weißfleckiger Mohrenfalter  
rückwärts  vorwärts

Augenfalter         Satyrinae    

Weißbindiges Wiesenvögelchen      Perlgrasfalter
Coenonympha arcania

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Edelfalter (Nymphalidae) Unterfamilie:
Augenfalter (Satyrinae)
Gattung:
Coenonympha

schwedische Schmetterlinge

Weißbindiges Wiesenvögelchen
Fundort: Schweden   im Naturreservat Hulöhamn in der Nähe von Loftahammar
Fundzeit: 01.07.2018   11.24 Uhr

Das Weißbindige Wiesenvögelchen hat orangene Vorderflügeloberseiten mit kleinem Augenfleck und braunem Außenrand. Seine braunen Hinterflügelunterseiten zeigen ein breites helles Band, auf dem sich verschieden große, gelb umrandete, weiß gekernte Augenflecke abzeichnen.
Der Perlgrasfalter lebt an Waldrändern, auf Waldlichtungen oder auf Trockenrasen mit solitär stehenden Haselnuss- oder Schlehensträuchern. Es hält sich gern auf den Blättern von Jungbäumen auf.
In Deutschland steht das Weißbindige Wiesenvögelchen auf der Vorwarnstufe V der Roten Liste.
Coenonympha arcania bildet eine Generationen von Anfang Juni bis Ende Juli. Die Eier werden Anfang Juli einzeln an trockene Grashalme geheftet. Die Jungraupen überwintern. Die Raupe ist grün mit einem dunklen Mittel- und weißen Längssteifen. Sie hat eine grüne Kopfkapsel. Am Hinterende trägt die Raupe zwei weißliche Spitzen.
Die Verpuppung erfolgt Ende April bis Mai.
Fressfeinde (Prädatoren) sind Krabbenspinnen.
Die Flügelspannweite des Coenonympha arcanias reicht von 2,8 bis 3,5 Zentimeter.
Raupenfutterpflanzen: Süßgräser (Poaceae), wie Wolliges Honiggras (Holcus lanatus), Echter Schaf-Schwingel (Festuca ovina).