-->

 Argus Bläuling  großer-perlmutterfalter  grosse wachsmotte  hauhechel-bläuling "ritter blaubart"    hochmoor-perlmutterfalter  Mädesüß-Perlmuttfalter  Wachtelweizen-Scheckenfalter  schlehenbürstenspinner raupe  Traubenkirschen-Gespinstmotte  veränderlicher-haarbüschelspinner  wegerichbär  Weidenglucke   Weißfleckiger Mohrenfalter  
rückwärts  vorwärts

Edelfalter     Nymphalidae   
Augenfalter   Satyrinae

Kleines Braunauge     Braunscheckauge
Lasiommata petropolitana     Berggräsfjäril

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Edelfalter (Nymphalidae) Unterfamilie: Augenfalter (Satyrinae)

schwedische Schmetterlinge

Das Kleine Braunauge sieht dem Braunauge (Lasiommata maera) sehr ähnlich, ist aber deutlich kleiner. Es besitzt auf seinen braunen Vorderflügeln einen weiß gekernte, schwarze Fleck, der gelb-orange umrandet ist. Orangene Tupfen unterbrechen die braune Grundfarbe. Auf den Hinterflügeln finden sich vier ebenfalls weiß gekernte, schwarze Flecken, die aber beträchtlich kleiner sind. Lasiommata petropolitana besitzt auf den Hinterflügeln eine dunkelbraune Querzeichnung, die beim Braunauge (Lasiommata maera) fehlt.
Das Braunscheckauge lebt am Moor, an sonnigen, felsigen Hängen und an lichten Waldrändern. Es tritt vereinzelt auf. Die tagaktiven Falter fliegen von Ende April bis Anfang August. Die Blüten der Preiselbeere stärken den Falter mit ihrem Nektar, aber er ist auch auf der Suche nach Habichtskraut oder Löwenzahn.
Die Eier verstreut das Weibchen einzeln auf Gewöhnliches Knäuelgras (Dactylis glomerata), Rotschwingel (Festuca rubra) u.a.. Das Larvenwachstum dauert bis zur Verpuppung drei bis fünf Wochen. Die Puppe heftet sich gern an Felsen und überwintert dort.
Die Flügelspannweite von Lasiommata petropolitana beträgt: 3,4 bis 4,2 cm.
Raupenfutterpflanzen: Süßgräser (Poaceae), z.B. Rotschwingel (Festuca rubra), Aufrechte Trespe (Bromus erectus), Gewöhnliches Rispengras (Poa pratensis), Echter Schaf-Schwingel (Festuca ovina), Wolliges Honiggras (Holcus lanatus), Gewöhnliches Knäuelgras (Dactylis glomerata).

Moor

Habitat des Kleinen Braunauges: im Moor Årshultsmyren 

Echter Schaf-Schwingel Festuca ovina

Seine Raupen fressen Echten Schaf-Schwingel (Festuca ovina).

Wiesen-Rispengras Poa pratensis

 Wiesen-Rispengras (Poa pratensis) ist eine Raupenfutterpflanze des Braunauges.


Gewöhnliches-Knäuelgras-Dactylis-glomerata

  Gewöhnliches-Knäuelgras   (Dactylis   glomerata)
  eine mögliche Raupennahrungspflanze

Aufrechte Trespe (Bromus erectus)

Seine Raupen fressen ebenfalls an Aufrechter Trespe (Bromus erectus).

Wolliges-Honiggras

Wolliges Honiggras (Holcus lanatus)   
eine Raupenfutterpflanze  

Kleines Braunauge Lasiommata petropolitana
Fundort: Südschweden     Årshultsmyren 
Fundzeit: 20.06.2022   16.14 Uhr  
Sonnenbad auf den Holzplanken durch das Moor
Kleines-Braunauge
Fundort: Südschweden    im Moor Årshultsmyren 
Fundzeit: 20.06.2022   16.14 Uhr  

"Naturhistoriska riksmuseet"
in Schweden

www2.nrm.se


www.lepidoptera.eu

Naturhistorisk museum von Norwegen

www.lepidoptera.se

artdatabanken.se