Braunes-Moderholz  Heidelbeer-Kleinspanner  Senf-Weißling  Braunbinden-Wellenstriemenspanner  großer-perlmuttfalter  postillion  Silbergrüner Bläuling  Rotklee-Bläuling  Vogelwicken-Bläuling  Alpenmatten-Perlmuttfalter  Blindpunkt-Mohrenfalter  Schweizer-Schillernder-Mohrenfalter  Kleiner-Mohrenfalter  Hufeisenklee-Widderchen  
rückwärts  vorwärts

Spanner   Geometridae    Larentiinae

Schwarzspanner  
Kaminfegerle   
Odezia atrata

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Spanner (Geometridae) Unterfamilie: Larentiinae Gattung: Odezia

Südtiroler Schmetterlinge

Der Schwarzspanner hat zeichnungsarme, schwarze Vorderflügel. Da auch die Hinterflügel glatt schwarz sind, heißt er im Schwäbischen Kaminfegerle und in Englisch Chimney Sweeper.
Dieser nacht- und tagaktive Spanner lebt an blütenreichen Waldrändern, auf feuchten Wiesen und Mooren oder auf extensiven Bergwiesen in Höhenlagen bis 2400 Meter.
Odezia atrata fliegt in einer Generation von Ende Mai bis August. Die Eier überwintern. Das Weibchen lässt seine Eier auf die Doldenblütler fallen. Die Raupen leben von März bis Ende April. Die jungen Raupen sind grün mit hellen Längsstreifen, einer dunkelgrünen Rückenlinie und einem schmalen, rötlichen Streifen am Hinterleib. Sie verpuppen sich Anfang Mai in einem lockeren Gespinst unter der Erde. Die Puppenruhe beträgt 12 bis 32 Tage.
Die Flügelspannweite des Schwarzspanners liegt zwischen 2,3 - 3,0 cm.
Raupenfutterpflanzen: Die Raupen ernähren sich von Doldenblütlern wie Wiesenkerbel (Anthriscus sylvestris), Gewöhnlicher Giersch (Aegopodium podagraria), Behaarter Kälberkropf (Chaerophyllum hirsutum), Gold-Kälberkropf (Chaerophyllum aureum), Hecken-Kälberkropf (Chaerophyllum temulum), Taumel-Kälberkropf (Chaerophyllum temulum).

Schwarzspanner_Hundekot

Fundort: Wiesen am Strudelkopf  Südtirol
Fundzeit: 29.07.2016   9.49 Uhr
Der Schwarzspanner saugte Mineralien aus Hundekot.

Schwarzspanner-Unterflügel

  Die Unterflügel des Schwarzspanners

Wiesen-Platterbse

 Eine mögliche Nektarpflanze für den Schwarzspanner ist die Wiesen-Platterbse (Lathyrus pratensis).

Bergwiesen-am-Strudelkopf

Habitat des Schwarzspanners auf dem Weg zum Strudelkopf in Südtirol

Schwarzspanner-Odezia-atrata
Fundort: Wiesen am Strudelkopf    Südtirol
Fundzeit: 29.07.2016    10.36 Uhr
Schwarzbraunbinden-Blattspanner lateral
Der Schwarzspanner saugte an Wiesen-Platterbse.
Fundzeit: 29.07.2016    10.37 Uhr
Hintergrund-Südtirol