Braunes-Moderholz  Heidelbeer-Kleinspanner  Senf-Weißling  Braunbinden-Wellenstriemenspanner  großer-perlmuttfalter  postillion  Silbergrüner Bläuling  Rotklee-Bläuling  Vogelwicken-Bläuling  Alpenmatten-Perlmuttfalter  Blindpunkt-Mohrenfalter  Schweizer-Schillernder-Mohrenfalter  Kleiner-Mohrenfalter  Hufeisenklee-Widderchen  
rückwärts  vorwärts

Bläulinge   Lycaenidae    Polyommatinae

Silbergrüner Bläuling   
Polyommatus coridon

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Bläulinge (Lycaenidae) Unterfamilie: Polyommatinae Gattung: Polyommatus

Südtiroler Schmetterlinge

Der Silbergrüner Bläuling kommt im Bergland und in den Alpen vor. Er ist auf sonnigen Trockenwiesen bis zu einer Höhe von 2100 Metern zu finden. Die Falter suchen u.a. den Nektar von Gemeinem Hornklee (Lotus corniculatus), Wiesen-Flockenblume (Centaurea jacea) oder Tauben-Skabiose (Scabiosa columbaria).
Dieser Bläuling fliegt in einer Generation von Ende Juni bis August. Er überwintert als Ei. Das Weibchen heftet seine Eier einzeln an Blattachseln oder dem Stengel der Wirtspflanze ab. Die Raupen leben von Ende April bis Ende Juni. Die grüne Raupe trägt zwei gelbe Rücken- und zwei gelbe Längsstreifen. Die erwachsene Raupe wird etwa 1,6 Zentimeter lang. Zum Schutz vor Fressfeinden leben die Raupen in Symbiose mit der Roten Waldameise (Formica rufa) und anderen Ameisenarten. Die Raupen locken über Duftstoffe ihre Beschützer an. Die Ameisen fressen ein süßes Sekret, welches die Raupe am siebten Hinterleibssegment absondert. Polyommatus coridon verpuppt sich unter Steinen. Seine erdfarben braune Puppe entwickelt sich von Juni bis Juli.
Die Flügelspannweite des Silbergrüner Bläulings liegt zwischen 3,0- 3,5 cm.
Raupenfutterpflanzen: Bunte Kronwicke (Coronilla varia), Gewöhnlicher Hufeisenklee (Hippocrepis comosa), Süßer Tragant oder Bärenschote (Astragalus glycyphyllos).

Bunte Kronwicke

 Bunte Kronwicke: eine mögliche Futterpflanze der Raupen

Gemeiner-Hornklee

  Gemeiner Hornklee: eine mögliche Nektarpflanze der Falter

Gemeine Flockenblume

Wiesen-Flockenblume: eine mögliche Nektarpflanze der Falter

Silbergrüner Bläuling
Fundort: Weg zum Strudelkopf    Südtirol
Fundzeit: 29.07.2016    10.42 Uhr
nahe dem Strudelkopf
Habitat des Silbergrünen Bläulings auf dem Weg zum Strudelkopf in Südtirol
Hintergrund-Südtirol