Argus Bläuling  großer-perlmutterfalter  grosse wachsmotte  hauhechel-bläuling "ritter blaubart"    hochmoor-perlmutterfalter  Mädesüß-Perlmuttfalter  Wachtelweizen-Scheckenfalter  schlehenbürstenspinner raupe  Traubenkirschen-Gespinstmotte  veränderlicher-haarbüschelspinner  wegerichbär  Weidenglucke   Weißfleckiger Mohrenfalter  
rückwärts  vorwärts

Zahnspinner    Notodontidae    

Hermelinspinner oder Weißer Gabelschwanz  
Cerura erminea

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Zahnspinner (Notodontidae) Gattung: Cerura

schwedische Schmetterlinge

Der Weiße Gabelschwanz gehört in Brandenburg zu den seltenen Arten. Wir haben die etwa sieben Zentimeter große Raupe auf einer jungen Sal-Weide in Schweden am Närsen gefunden. Die beiden Raupen des Hermelinspinners fraßen mit ihren kräftigen Beißwerkzeugen Blatt für Blatt den Zweig von oben nach unten kahl. Mit dem dunklen Rückenfleck sind sie den Raupen des Großen Gabelschwanzes (Cerura vinula) sehr ähnlich. Sie tragen ebenfalls einen dunklen Gabelschwanz, der bei Drohverhalten je einen roten Schlauch ausstülpen und zitternde Bewegungen vollführen kann.
Der Falter des Weißen Gabelschwanzes hat auf seinen hellen Vorderflügeln eine sehr filigrane Zeichnung. Sein Hinterleib trägt breite, dunkle Querbinden, die von weißen, schmalen Rückenstreifen unterbrochen werden. Dieser Zahnspinner ist nachtaktiv.
Cerura erminea fliegt in einer Generation von Anfang Mai bis Mitte Juli. Er lebt an Waldrändern von feuchten Biotopen mit Weiden und Pappeln und in Auwäldern. Die Raupen lassen sich von Anfang Juli bis Ende August finden. Sie verfärben sich im letzten Raupenstadium rotbraun. Zur Verpuppung heftet die Raupe einen festen Kokon, vermischt mit Rindenstücken, zwischen dünne Astgabeln oder an Baumrinde in Bodennähe. Darin überwintert die braune Puppe.
Die Flügelspannweite des Weißen Gabelschwanzes beträgt ca. 5,0 bis 7,0 cm.
Raupenfutterpflanzen: Die Raupe frisst an Sal-Weide (Salix caprea), Korb-Weide (Salix viminalis), Zitterpappel (Populus tremula) oder Schwarzpappel (Populus nigra).

Hermelinspinner-Raupen fressen an Sal-Weide.

Fundort: Schweden   Närsen  
Fundzeit: 31.07.2015    16.10 Uhr
Zwei Hermelinspinner-Raupen fressen an Sal-Weide.

hermelinspinner-raupen_lateral

Fundort: Schweden   Närsen  
Fundzeit: 31.07.2015    16.08 Uhr

Hermelinspinner-Raupe
Fundort: Schweden   Närsen  
Fundzeit: 27.07.2015   14.05 Uhr  
Hermelinspinner-Raupe häutet sich
Fundort: Schweden Närsen    
Fundzeit: 27.07.2015   14.05 Uhr  
Die Raupe des Hermelinspinners häutet sich
hier gerade.