Argus-Bläuling  blauer eichenzipfelfalter  brauner feuerfalter  brombeer-zipfelfalter  dukatenfalter  hauhechel-bläuling  faulbaum-bläuling  großer feuerfalter  kleiner feuerfalter  nierenfleck-zipfelfalter  ulmen-zipfelfalter  violetter-bläuling  
rückwärts  vorwärts

Bläulinge       Lycaenidae

Kleiner Sonnenröschen-Bläuling
Aricia agestis

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Bläulinge
(Lycaenidae)

Kleiner-Sonnenröschen-Bläuling
Fundort:    Wildau    Feldrain hinter dem Friedhof      Weibchen (Aufsicht) und Männchen beim Flirt
Fundzeit:    26.05.2014    16.01 Uhr
Kleiner-Sonnenröschen-Bläuling Unterseite
Fundort:    Berlin     Spandauer Forst
Fundzeit: 07.07.2011   19.04 Uhr       

Die Flügeloberseiten des Kleinen Sonnenröschen-Bläulings sind dunkelbraun mit klaren orangefarbenen Randflecken auf den Vorder- und Hinterflügeln. Die Flügelunterseite ist graubraun, mit weiß umrandeten schwarzen Flecken und orangener Randzeichnung. Der weiße Flügelsaum der Unterflügel hat schwarze Streifen. Weitere Unterscheidungsmerkmale zum Kleinen Esparsetten-Bläuling und zum Hauhechel-Bläuling werden in www.lepiforum.de aufgezeigt. Der deutsche Name Sonnenröschen-Bläuling bezieht sich auf die eine der Futterpflanzen seiner Raupen.
Kleine Sonnenröschen-Bläulinge sind auf Trockenrasen mit Storch- und Reiherschnabel, an sonnigen Waldrändern, wo das Gelbe Sonnenröschen blüht, oder in verwilderten Kiesgruben zu finden.
Der Kleine Sonnenröschen-Bläuling entwickelt zwei Generationen pro Jahr von Mai bis Juni und von Juli bis September. Seine gelbgrüne Raupe besitzt auf dem Rücken und den Seiten rotbraune Längslinien und wird bis zu 1,3 Zentimetern lang. Seine Raupen werden häufig im Mai bzw. im August gefunden. Dieser kleine Bläuling überwintert als Raupe, die sich Mitte Mai verpuppt.
Die Flügelspannweite des Kleinen Sonnenröschen-Bläulings beträgt 2,2 bis 2,7 cm.
Raupenfutterpflanzen: Gelbes Sonnenröschen (Helianthemum nummularium), Kleiner Storchschnabel (Geranium pusillum) und Reiherschnabel (Erodium cicutarium).

kleiner sonnenröschenbläuling  Paarung

27.07.2014  11.50 Uhr  Telz   Ödlandwiese    an Sandknöpfchen

sonnenröschenbläuling an Jakob-Greiskraut

13.09.2014  9.56 Uhr  Zeuthen    Magerrasen    an Jakobs-Greiskraut