ampfer-purpurspanner  ampfer-spanner  birkenjungfernkind  fleckleib-labkrautspanner  Frühlings-Kreuzflügel  graubinden-labkrautspanner  Graugelber Breitflügelspanner  gelbspanner  großer frostspanner  grünes blatt  hartheu-spanner  heidespanner  foto dunkelgrauer eckfluegelspanner  hellgrauer eckflügelspanner  weitere Arten der Spanner
rückwärts  vorwärts

Spanner        Geometridae     Sterrhinae

Ampfer-Spanner
Timandra comae

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Spanner
(Geometridae) Unterfamilie:
Sterrhinae
Gattung:
Timandra


Fundort: Mittenwalde   Nottekanal
Fundzeit: 22.08.2009 15.16 Uhr

Fundort: Berlin   Spandauer Forst
Fundzeit: 13.06.2009 14.19 Uhr

Der Ampfer-Spanner
kommt in Berlin und Brandenburg häufig vor und ist nicht gefährdet. Der Ampfer-Spanner lebt als tagaktiver Nachtfalter auf ampferbestandenen Wiesen, Weiden oder Waldlichtungen. Er ist hellocker gefärbt und ist an einer rötlichen Linie auf dem Vorder- und Hinterflügel erkennbar. Die Flügelaußenränder zeigen eine hellrosa Färbung. Der Falter ernährt sich u.a. von den Blüten des Natternkopfes (Echium vulgare), der Besenheide (Calluna vulgaris) und der Kanadischer Goldrute (Solidago canadensis).
Der Ampfer-Spanner entwickelt im Jahr zwei Generationen. Er fliegt von Mai bis Oktober. Der Ampfer-Spanner überwintert als Raupe. Sie verpuppt sich in einem frei hängenden Gespinst.
Die Flügelspannweite des Ampfer-Spanners beträgt 2,3 bis 2,8 cm.
Raupenfutterpflanzen: Ampferarten wie Wiesen-Sauerampfer (Rumex acetosa), Kleiner Sauerampfer (Rumex acetosella) und Knötericharten wie Vogel-Knöterich (Polygonum aviculare), Schlingknöterich (Fallopia baldschuanica).