ampfer-purpurspanner  ampfer-spanner  birkenjungfernkind  fleckleib-labkrautspanner  Frühlings-Kreuzflügel  graubinden-labkrautspanner  Graugelber Breitflügelspanner  gelbspanner  großer frostspanner  grünes blatt  hartheu-spanner  heidespanner  foto dunkelgrauer eckfluegelspanner  hellgrauer eckflügelspanner  weitere Arten der Spanner
rückwärts  vorwärts

Spanner        Geometridae     Sterrhinae

Ampfer-Purpurspanner
Lythria cruentaria

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Spanner
(Geometridae) Unterfamilie:
Sterrhinae
Gattung:
Lythria


Fundort: Wildau  am Feldrain  
Fundzeit: 17.06.2008  17.55 Uhr    Weibchen
Ampfer-Purpurspanner_Unterflügel
Fundort: bei Dabendorf            am Feldrand
Fundzeit: 01.07.2016    15.03 Uhr

Der Ampfer-Purpurspanner
kommt in Berlin und Brandenburg häufig vor und ist nicht gefährdet. Der tagaktiver Ampfer-Purpurspanner lebt auf ampferbestandenen, warmen trockenen Wiesen, Sand- und Heideflächen, vor allem auf sandigen und felsigen Böden. Auf den Vorderflügeln sind drei rote, breite Querstreifen, von denen aber häufig die zwei hinteren zu einer Binde verschmolzen sind. Der Ampfer-Purpurspanner ist kaum vom Knöterich-Purpurspanner (Lythria purpuraria) zu unterscheiden, deren roter Streifen etwas schmaler ist.
Der Ampfer-Spanner entwickelt im Jahr zwei Generationen. Die erste Generation im Frühjahr ist deutlicher kleiner. Er fliegt von Mitte März bis Mai und von Juni bis September. Der Ampfer-Spanner überwintert als Puppe. Er verpuppt sich in einem Gewebe zwischen Pflanzenteilen.
Die Flügelspannweite des Ampfer-Purpurspanners beträgt 2,5 bis 3,2 cm.
Raupenfutterpflanzen: Ampferarten wie Wiesen-Sauerampfer (Rumex acetosa), Kleiner Sauerampfer (Rumex acetosella) und Knötericharten wie Vogel-Knöterich (Polygonum aviculare).

Ampfer-Purpurspanner

Fundort: Feldrand bei Dabendorf
Fundzeit: 01.07.2016    15.03 Uhr