ampfer-purpurspanner  ampfer-spanner  birkenjungfernkind  fleckleib-labkrautspanner  Frühlings-Kreuzflügel  graubinden-labkrautspanner  Graugelber Breitflügelspanner  gelbspanner  großer frostspanner  grünes blatt  hartheu-spanner  heidespanner  foto dunkelgrauer eckfluegelspanner  hellgrauer eckflügelspanner  weitere Arten der Spanner
rückwärts  vorwärts

Spanner        Geometridae

Großer Frostspanner
Erannis defoliaria

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Spanner
(Geometridae) Unterfamilie: Ennominae

großer frostspanner
Fundort: Diepensee  am Eichenblatt 
Fundzeit: 08.05.2012  14.37 Uhr    
ältere Raupe des Großen Frostspanners
Fundort: Groß-Machnow Wäldchen    fraß an Trauben-Kirsche
ältere Raupe des Großen Frostspanners
Fundzeit: 23.05.2013  16.26 Uhr


Der Große Frostspanner
kommt in Berlin und Brandenburg häufig vor und ist an Laubbäumen, auf Obstbäumen, in Siedlungsgebieten sowie in Parkanlagen zu finden. Der Große Frostspanner zählt zu den Forstschädlingen. Die männlichen Falter sind nacht- und dämmerungsaktiv. Die kleineren Weibchen sind flugunfähig (Geschlechtdimorphismus).
Der Große Frostspanner entwickelt eine Generation im Jahr. Er fliegt von September bis Oktober. Er überwintert als Ei an Blattknospen. Die Raupen entwickeln sich von April bis Juni und schädigen durch den Fraß von Blättern und Knospen ihre Wirtspflanze. Sie verpuppen sich im Juli.
Die Flügelspannweite des Großen Frostspanner-Männchens beträgt 3,0 bis 4,6 cm.
Raupenfutterpflanzen: Laubgehölze, wie Eiche (Quercus), Birken (Betula), Linden (Tilia), u.a. Ulmen (Ulmus) oder Obstbäumen.