achateule  Ampfer-Rindereule  Ausrufungszeichen  Blaukopf  Braune Tageule  Braunwurz-Mönch  Buschrasen-Grasmotteneulchen  Dunkelgraue Nesselhöckereule  Gamma-Eule  Große Grasbüscheleule  Grüneule  Haseleule  Hecken-Grasspinnerchen  Karden-Sonneneule  weitere Eulenfalter
rückwärts  vorwärts

Eulenfalter         Noctuidae     Dilobinae

Janthina-Bandeule
Noctua janthina

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Eulenfalter
(Noctuidae) Unterfamilie:
Dilobinae
Gattung:
Diloba

Noctua-janthina-lateral
Fundort: Vorgarten    
Die Raupe hatte sich auf der Erde der Schmetterlingswiese unter Blättern versteckt.
Fundzeit: 25.04.2021   15.46 Uhr
Noctua-janthina-lateral
Fundort: Vorgarten  Schmetterlingswiese  
Fundzeit: 25.04.2021   15.47 Uhr

Die Janthina-Bandeule zeigt eine braune bis violettrote Grundfarbe ihrer Vorderflügel. Dämmerungs- und nachtaktiv, lebt sie auf Ödlandflächen, an Weg- und Waldrändern, in Gärten und auf strauchbestandenem Magerrasen. Sie ist mesophil, d.h. sie bevorzugt mittlere Temperaturen und mittlere Feuchtigkeitsverhältnisse. Die Art ist in Berlin und Brandenburg häufig.
Noctua janthina fliegt von Ende Juni bis Anfang September. Die weißlichen Eier sind in Gelegen an Ästen zu finden. Die rotbraun oder grüngrau gefärbte Raupe lebt von September bis Mai. Die Raupe überwintert. Die Janthina-Bandeule verpuppt sich am Boden. Die rotbraune Puppe entwickelt sich von Mai bis Juni.
Die Flügelspannweite dieses Eulenfalters beträgt 3,9 bis 4,2 cm.
Raupenfutterpflanzen: Löwenzahn (Taraxacum officinale), Große Brennnessel (Urtica dioica), Silber-Pappel (Populus alba), Gewöhnlicher Spindelstrauch (Euonymus europaea), Rote Heckenkirsche (Lonicera xylosteum), Weißdorn (Crataegus monogyna), Schlehe (Prunus spinosa), Hasel (Corylus avellana).

Noctua-janthina

Fundort:   Wildau    Schmetterlingswiese
Fundzeit: 25.04.2021 15.46 Uhr

Löwenzahnblüten

Löwenzahn (Taraxacum officinale) ist eine mögliche Raupennahrungspflanze.
            

Blüten der Schlehe

Eine weitere Raupenfutterpflanze ist die Schlehe (Prunus spinosa).

Weißdorn

Zweigriffeliger Weißdorn (Crataegus laevigata) Futterpflanze für die Raupen   

Brennessel

Große Brennnessel (Urtica dioica) Nahrungspflanze für die Raupen   

Haselnuss Blüten

Eine mögliche Raupenfutterpflanze ist der Haselnussstrauch (Corylus avellana).