ampfer-purpurspanner  ampfer-spanner  birkenjungfernkind  fleckleib-labkrautspanner  Frühlings-Kreuzflügel  graubinden-labkrautspanner  Graugelber Breitflügelspanner  gelbspanner  großer frostspanner  grünes blatt  hartheu-spanner  heidespanner  foto dunkelgrauer eckfluegelspanner  hellgrauer eckflügelspanner  weitere Arten der Spanner
rückwärts  vorwärts

Spanner        Geometridae     Ennominae

Weißstirn-Weißspanner

Cabera pusaria

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Spanner
(Geometridae)
Unterfamilie:
Ennominae
Gattung:
Cabera


Fundort: Nottekanal bei Mittenwalde
19.06.2010   17.04 Uhr   Weibchen

Fundort: Störitzsee südöstlich von Berlin
08.07.2010   13.26 Uhr   

Der Weißstirn-Weißspanner ist in Berlin und Brandenburg häufig und fast überall. Im Vergleich zu dem sehr ähnlichen Braunstirn-Weißspanner ist bei ihm die Stirn unterhalb der Fühleransätze weiß. Während das Weibchen fadenförmige Antennen besitzt, sind sie beim Männchen gefiedert.
Die nachtaktiven Falter fliegen in zwei Generationen pro Jahr von April bis Oktober, vom Frühjahr bis zum Herbst. Sie sind in Laubwäldern anzutreffen. Die Raupen verpuppen sich am Boden und überwintern in einem lockeren Gespinst.

Die Flügelspannweite des Weißstirn-Weißspanners beträgt 2,5 bis 2,8 cm.
Raupenfutterpflanzen: Blätter der Salweide (Salix capera), Hänge-Birke (Betula pendula), Bergulme (Ulmus glabra), Schwarzerle (Alnus glutinosa), Stieleiche (Quercus robur).