-->

 achateule  Ampfer-Rindereule  Ausrufungszeichen  Blaukopf  Braune Tageule  Braunwurz-Mönch  Buschrasen-Grasmotteneulchen  Dunkelgraue Nesselhöckereule  Gamma-Eule  Große Grasbüscheleule  Grüneule  Haseleule  Hecken-Grasspinnerchen  Karden-Sonneneule  weitere Eulenfalter
rückwärts  vorwärts

Eulen       Noctuidae       Psaphidinae

Herbst-Rauhaareule
Asteroscopus sphinx

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Eulen (Noctuidae) Gattung: (Asteroscopus)

Herbst-Rauhaareule_Raupe
Fundort: Wildau   auf Traubenkirsche 
Fundzeit: 26.05.2013  14.41 Uhr
Herbst-Rauhaareule_Raupe
Fundort: Wildau auf Traubenkirschenblättern 
Fundzeit: 23.05.2013  16.48 Uhr

Die Herbst-Rauhaareule zählt zu den Nachtfaltern und ist als Falter häufig an beleuchteten Gebäuden, Reklameschildern oder an Straßenlampen zu beobachten.
In der Natur leben Herbst-Rauhaareulen in Laub- und Mischwäldern, an Alleen, aber auch in Gärten, Streuobstwiesen, in Siedlungsgebieten mit Laubbäumen oder in Parkanlagen.
Die Herbst-Rauhaareule entwickelt eine Generation pro Jahr. Der mittelgroße Eulenfalter fliegt von Anfang Oktober bis Mitte November ohne Nahrungsaufnahme, da sein Saugrüssel verkümmert ist. Kräftig behaart, können die Falter Temperaturen bis zu drei Grad Celsius vertragen. Die Eier überwintern an den Blattknospen. Im Mai schlüpfen die Raupen. Erwachsene grüne Raupen haben eine weiße Rückenlinie und schmale Linien daneben. Die grüne Raupe trägt eine gelbweißliche Seitenlinie, welche von weißen Stigmen, die schwarz umrandet sind, unterbrochen wird. Die Raupen verbergen sich tagsüber an der Unterseite des Blattes in charakteristischer 'Sphinx-Haltung'. Sie ernähren sich polyphag.
Im Juni verpuppen sich die Raupen in der Erde.
Die Herbst-Rauhaareule hat eine Flügelspannweite von 4,2 bis 5,0 cm.
Raupenfutterpflanzen: Laubbäume, z.B. Salweide (Salix caprea), Stiel-Eiche (Quercus robur), Buchen (Fagus spec.), Gewöhnliche Trauben-Kirsche (Prunus padus) und Obstbäume.

>erbst-Rauhaareule-Raupe_frontal

Fundort: Wildau auf Traubenkirsche 
Fundzeit: 27.05.2013  18.33 Uhr