achateule  Ampfer-Rindereule  Ausrufungszeichen  Blaukopf  Braune Tageule  Braunwurz-Mönch  Buschrasen-Grasmotteneulchen  Dunkelgraue Nesselhöckereule  Gamma-Eule  Große Grasbüscheleule  Grüneule  Haseleule  Hecken-Grasspinnerchen  Karden-Sonneneule  weitere Eulenfalter
rückwärts  vorwärts

Eulen    Noctuidae   Hadenini › Anarta

Meldenflureule       Klee-Eule
Anarta trifolii

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Familie: Eulen (Noctuidae) Unterfamilie: Hadeninae Gattung: Anarta Untergattung: Calocestra

Meldenflureule---Anarta-trifolii
Fundort: Wildau    
Die Eule saß zufällig am Fensterrahmen in meinem Arbeitszimmer.
Fundzeit: 18.07.2014  0.40 Uhr

Die Meldenflureule ist nachtaktiv. Sie lebt in Offenlandhabitaten, auf Ödlandflächen, an Feld- und Straßenrändern oder Böschungen; sie kommt im Bergland bis zu 1600 m über NN vor. Sie ist ein Ubiquist, der nicht an ein bestimmtes Biotop gebunden ist.
Die Klee-Eule entwickelt zwei überlappende Generationen pro Jahr und fliegt von Ende April bis Mitte Juli und von Ende Juli bis Ende September. Die Raupen leben von Juli bis Oktober. Die hellbraune Puppe entwickelt sich in einem Erdkokon am Boden. Die Puppe überwintert.
Die Flügelspannweite von Anarta trifolii beträgt: 3,3 bis 3,9 cm.
Raupenfutterpflanzen: Die Raupen ernähren sich polyphag an Melden (Atriplex spec.), Beifuß (Artemisia vulgaris), Kleinblütiger Königskerze (Verbascum thapsus), Lattichen (Lactuca spec.), Löwenzahn (Taraxacum) u.a..

Löwenzahnblüten
Die Raupen fressen auch Löwenzahnblätter (Taraxacum officinale).