ampfer-purpurspanner  ampfer-spanner  birkenjungfernkind  fleckleib-labkrautspanner  Frühlings-Kreuzflügel  graubinden-labkrautspanner  Graugelber Breitflügelspanner  gelbspanner  großer frostspanner  grünes blatt  hartheu-spanner  heidespanner  foto dunkelgrauer eckfluegelspanner  hellgrauer eckflügelspanner  weitere Arten der Spanner
rückwärts  vorwärts

Spanner        Geometridae     Ennominae

Perlglanzspanner
Campaea margaritata

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Spanner
(Geometridae) Unterfamilie:
Ennominae
Gattung:
Campaea


Fundort: Nottekanal bei Mittenwalde  
Fundzeit:23.08.2009   13.36 Uhr

Fundort: Berlin-Spandau   Spandauer Forst
27.08.2005 15.35 Uhr

Der Perlglanzspanner
kommt in Berlin und Brandenburg noch vor und ist nicht gefährdet. Der nachtaktive Perlglanzspanner lebt in Mischwäldern, da sich die Raupen von den Blättern der Buche, Weide, Birke oder Eiche ernähren. Typisch sind die Ausbuchtungen auf den Hinterflügeln und die helldunklen Querstreifen. Nach dem Schlüpfen des Falters sind die Flügel grünweißlich gefärbt, doch die grüne Farbe verblasst und der Falter sieht fast weiß aus.
Der Perlglanzspanner entwickelt in warmen Jahren zwei Generationen. Er fliegt von Mai bis Juni und von Juli bis Mitte Oktober. Der Perlglanzspanner überwintert als Raupe, welche sich im Winter von Rindenteilen ernährt.
Die Flügelspannweite des Perlglanzspanners beträgt 3,5 bis 4,0 cm.
Raupenfutterpflanzen: Buche (Fagus sylvatica), Eiche (Quercus spec.), Birke (Betula spec.), Weiden (Salix spec.).