achateule  Ampfer-Rindereule  Ausrufungszeichen  Blaukopf  Braune Tageule  Braunwurz-Mönch  Buschrasen-Grasmotteneulchen  Dunkelgraue Nesselhöckereule  Gamma-Eule  Große Grasbüscheleule  Grüneule  Haseleule  Hecken-Grasspinnerchen  Karden-Sonneneule  weitere Eulenfalter
rückwärts  vorwärts

Eulen       Noctuidae

Scheck-Tageule
Callistege mi

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Familie: Eulen (Noctuidae)


Fundort: Störitzsee südöstlich von Berlin
Fundzeit: 05.06.2010  16.18 Uhr

Fundort: zwischen Wildau und Niederlehme
Fundzeit: 28.05.2008  17.07 Uhr

Die Scheck-Tageule ist hauptsächlich tagaktiv, aber sie fliegt auch in der Dämmerung. Ihre Flügel zeigen eine typische Zeichnung, doch können die Farbmuster zwischen braun-gelb und weiß-grau variieren.
Sie ist auf Trockenrasen, feuchten sowie mageren Wiesen und an blütenreichen Waldrändern häufig anzutreffen.
Die Scheck-Tageule entwickelt zwei Generationen im Jahr, die von Ende April bis Mitte Juli und von Ende Juli bis Ende August zu beobachten sind. Ihre Raupen leben von Juni bis August und von September bis Oktober. Die Scheck-Tageule überwintert als Puppe.
Flügelspannweite: beträgt 2,5 bis 3,0 cm.
Raupenfutterpflanzen: Schmetterlingsblütler wie Rotklee (Trifolium pratense), Ginster (Genista sagittalis), Steinklee (Melilotus officinalis) und Vogelwicke (Vicia cracca).

Fundort:Wildau nahe dem Marktplatz
Fundzeit: 13.05.2008 16.59 Uhr

Rotklee

Rotklee (Trifolium pratense) Futterpflanze der Raupen der Scheck-Tageule.