Fundort: Waldweg an der 179 Wildau
Fundzeit: 08.07.2007 18.24 Uhr

Fundort: Störitzsee südöstlich von Berlin
Fundzeit: 04.06.2011 15.09 Uhr
raupe des Gemeinen Scheckenfalters

Fundort: Störitzsee südöstlich von Berlin
Fundzeit: 08.07.2010 15.17 Uhr

www.biologie.uni-erlangen.de/Tafel Scheckenfalter

Flügelunterseiten

Fundort: bei Mittenwalde 
Fundzeit:26.06.2010 12.41 Uhr

Fundort: Berlin   Spandauer Forst
Fundzeit:  16.07.2016   12.57 Uhr
Wachtelweizen-Scheckenfalter_Graukresse

Wachtelweizen Wachtelweizen

admiral  c-falter  distelfalter  kaisermantel  kleiner fuchs  kleiner schillerfalter  landkärtchen  Großer Perlmutterfalter  Hochmoor-Perlmutterfalter  perlmutterfalter  Mädesüß-Perlmuttfalter  mag-perlmutterfalter  schwalbenschwanz  Tagpfauenauge  weitere-edelfalter
rückwärts  vorwärts

Edelfalter        Nymphalidae    

Gemeiner Scheckenfalter   (Wachtelweizen-Scheckenfalter)         Melitaea athalia

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Edelfalter (Nymphalidae) Unterfamilie:
Melitaeinae
Gattung:
Melitaea

Gemeiner Scheckenfalter
Fundort: Spandauer Forst Eiskeller  Fundzeit: 17.07.2007    11.52 Uhr
wachtelweizen-scheckenfalter-ventral
Fundort: Spandauer Forst Eiskeller  Fundzeit: 08.07.2010    17.56 Uhr

Der Gemeine Scheckenfalter ist in einer Generation pro Jahr von Mai bis August vor allem auf Halbtrockenrasen, an Weg- und Waldrändern zu finden. Der Wachtelweizen-Scheckenfalter bevorzugt die Blüten der Sumpf-Kratzdistel (Cirsium palustre) und der Wiesen-Flockenblume (Centaurea jacea), aber auch Feld-Thymian (Thymus pulegioides), Skabiosen-Flockenblume (Centaurea scabiosa), Graukresse (Berteroa incana) und Wiesen-Knöterich (Polygonum bistorta).
Seine Flügelspannweite weist 3,5 bis 4,0 cm auf; er kann in der Zeichnung seiner Oberflügel variieren. In Schweden haben wir eine Aberration von Melitaea athalia gefunden (vgl. ).
Raupenfutterpflanzen: Wiesen-Wachtelweizen (Melampyrum prantense), Wiesen-Augentrost (Euphrasia rostkoviana) und Spitz-Wegerich (Plantago lanceolata). Die Raupen überwintern in Seidengespinsten.